Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle


Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle,
 
Abkürzung BAFA, Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Sitz: Eschborn; entstanden 2001 durch Umbenennung des Bundesausfuhramtes, in das zuvor das Bundesamt für Wirtschaft eingegliedert worden war. Das BAFA ist u. a. zuständig für Energiewirtschaft (z. B. Fördermaßnahmen zugunsten erneuerbarer Energien und des deutschen Steinkohlenbergbaus, Mitwirkung an der Krisenvorsorge im Mineralölbereich) und Wirtschaftsförderung (z. B. Abwicklung von Förderprogrammen für kleine und mittlere Unternehmen) sowie für Exportkontrolle, Durchsetzung der im Rahmen der EG getroffenen gemeinsamen Einfuhrregelungen und Überwachungsaufgaben im Zusammenhang mit dem Kriegswaffenkontrollgesetz (insbesondere Überwachung der Herstellung, Beförderung und Veräußerung von Rüstungsgütern), dem Atomwaffengesetz (Erteilung atomrechtlicher Ein- und Ausfuhrgenehmigungen) und dem Chemiewaffenübereinkommen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle — Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) — Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit (BMWA). Zum 1.1.2001 wurde das Bundsamt für Wirtschaft und das Bundesausfuhramt zum BAFA zusammengeschlossen (Gesetz vom 21.12.2000, BGBl I 1956). Das BAFA nimmt in… …   Lexikon der Economics

  • Bundesamt für Wirtschaft — Bundesamt für Wirtschaft,   Abkürzung BAW, Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Sitz: Eschborn, entstanden 1986 durch Umbenennung des 1954 gegründeten Bundesamtes für gewerbliche Wirtschaft;… …   Universal-Lexikon

  • Bundesamt für Wirtschaft (BAW) — ehemalige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) mit Sitz in Eschborn a.T. Aufgegangen im ⇡ Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) …   Lexikon der Economics

  • Bundesminister für Wirtschaft und Technologie — Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gegründet 23. Oktober 1917 als „Reichswirtschaftsamt“ Hauptsitz in …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (Deutschland) — Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gegründet 23. Oktober 1917 als „Reichswirtschaftsamt“ Hauptsitz in …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie — Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gründung 23. Oktober 1917 als „Reichswirtschaftsamt …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (Österreich) — Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Oberste Bundesbehörde Gegründet 1848 Hauptsitz in Wien Behördenleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesamt für Naturschutz — – BfN – Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Aufsichtsbehörde(n) Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Gründung 1906 Hauptsitz …   Deutsch Wikipedia

  • Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post — Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Gegründet 1998 als „Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post“ Hauptsitz i …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.